Schlesinger, Rainer / Diemer, Horst


Bewerber:
MSC Emstal e.V, im ADAC

Fahrzeug:
BMW 2002 ti Baujahr 1969
Motor 2.0 ltr (120 Ps Serie) 165 Ps
Getriebe 4 Gang ;wahlweise 5 Gang
H-Hchse  Ü=3.9 bis 4.75 Sperre.75%
Bereifung 185 hr x 13 bis 205 vr x 13
Felgen       5.5 bis 7 j x 13

 

 

Rainer Schlesinger und Horst Diemer fahren auf einem BMW 2002 ti im Retro Rallye Sport.

20.01.2018


Gesamtsieger werden geehrt

Bei der Siegerehrung der Retro Rallye Serie Nord wurden am Samstag die Gesamtsieger des Jahres 2017 Rainer Schlesinger / Horst Diemer geehrt.

von  rechts: Rainer Schlesinger / Horst Demer
Ergebnisliste
 

Retro Rallye Cup startet in die siebte Saison

Gesamtsieger 2017 Rainer Schlesinger / Horst Diemer
Mit der ADAC Rallye Werra Meißner startet der Retro Rallye Cup am 10. März in die siebte Saison. Wir haben im letzten Jahr tollen "Retro Sport" erlebt, und wollen in dem erfolgreichen Cup in diesem Jahr wieder starten und hoffen den Gesamtsieg zu verteidigen.
Was gibt es Neues in 2018 ?
In dem Veranstaltungskalender 2018 stehen 11 Rallyes von 35 bis 70 WP Kilometern wovon 70% der Veranstaltungen gewertet werden.
Die ADAC Rallye "Auf nach Melsungen" des ASC Melsungen und die ADAC Rallye "Rund um den Alheimer" des MSC Braach finden in diesem Jahr wieder statt. Neu aufgenommen in die Serie wurde ADAC Rallye Race Gollert am 27. Oktober. Hier soll auch die Meisterehrung statt finden.
Alle Termine und Informationen zur Serie unter: www.retro-rallye-cup.de

 

Statistk 2017

Das Team Rainer Schlesinger / Horst Diemer hat in 2017 insgesamt 16 Retro Rallyes gefahren.
Davon haben sie 7x den Gesamtsieg geholt.
Alle Rallyes zusammen ergaben 95 WP's, dabei hatten sie eine Gesamtzeit von 16,68 sec Abweichung.
Das ergibt einen Schnitt pro WP von 0,18 sec.

02.09.2017

Bericht von Rainer Schlesinger und Horst Diemer

Es geht auch ohne ......

So kann die Zeile für die beiden letzten Retro-Veranstaltungen, Main-Kinzig und Rallye-Days Hessen, lauten.
Gemeint ist, es gab keine zusätzlichen Retro-Fahrerbesprechungen, keine Drohungen am frühen Morgen, aber hierfür eine plausible Erklärung. Es gab keine Beobachter, die sich hinter Programmheften versteckten und für ein stehendes Rad nach der gelben Fahne eine   Strafversetzung von 50 Plätzen verordneten. 
Nein, diese beiden Veranstaltungen verliefen harmonisch.
Nun aber zu den Rallye-Days-Hessen.
mehr...